Mittwoch, 14. Dezember 2011

4 sind fertig ...

... und ich habe noch keine Ahnung, ob damit schon ein Ziel erreicht ist. Aber die 4 können schon erzählen ...

Natürlich geht es weiter um das "Malen" im Virtuellen; ohne Papier, Leinwand oder andere "Träger";

ohne Pigmente, Tinte, nur die Pixel, die erzählen ...

es gibt auch keine Pinsel, Spartel, Rackel ...

ABER es gibt Objekte (Prim), natürlich das Licht (klar, anderes als im "RL") und es gibt die Farbe ...

Ein Problem ist der permanente 'Ausstieg'. Das Be-Arbeiten mit LCP (light, color, prim) ist nur off möglich: also "sammeln" ingame ..., das "Machen" der Bildchen passiert 'off ' . Aber immer mit Artefakten aus dem Virtuellen.

Das Erstaunliche ist: die Ergebnisse erzählen nix Neues (erst mal ... ;-)) :

es geht um Grafik (den Kontrast zwischen Col und s/w), Graustufen ...















... Raum und Architektur (das L(e)ichte, die Geometrie, die Anordnung) ...















... Transparenz und Schwebendes (Mobiles) ...















... Klar: und um Farbe und Fläche (nö, nich um "Willi" ...) scheint das "Bekannteste"...














Das Hand(Maus)werk bleibt gleich, das Handling ändert sich. Und lustig ist, keiner vermisst Pinsel und Leinwand ...

Ok ...

wird fortgesetzt ....

Kommentare:

  1. ... für mich immer wieder erstaunlich, wie du mit "einfachen" Mitteln, 3D-Objekte transformierst. Dies' dann von dir gezeigte Ergebnis, lässt die imaginativen Fähigkeiten dieser Kunstform und deines Könnens, auf einem hohen Niveau arbeiten.

    AntwortenLöschen